THE LAST FAMILY

Regie: Jan P. Matuszyński
Polen, 2016, Drama, 124 Min.

Regie: Jan P. Matuszyński
Drehbuch: Robert Bolesto
Kamera: Kacper Fertacz PSC
Schnitt: Przemysław Chruścielewski PSM
Darsteller:: Andrzej Seweryn, Dawid Ogrodnik, Aleksandra Konieczna, Andrzej Chyra, Zofia Perczyńska, Danuta Nagórna, Alicja Karluk, Magdalena Boczarska, Agnieszka Michalska, Jarosław Gajewski, Paweł Paczesny, Grzegorz Feluś, Adam Szyszkowski, Łukasz Gawroński, Dagmara Mrowiec, Marta Joźwik
Produktion: Aurum Film
Vertrieb: New Europe Film Sales

Warschau 1977. Tomek, der Sohn des berühmten Malers Zdzisław Beksiński, zieht von zu Hause aus, in eine benachbarte Wohnung. Er ist jedoch so sensibel und verhält sich so beunruhigend, dass seine Mutter sich weiterhin große Sorgen um ihn macht. Sein Vater versucht, sich ganz der Kunst zu widmen. Doch nach einem missglückten Selbstmordversuch Tomeks müssen die Eltern plötzlich nicht nur um ihren Sohn, sondern auch um die Kontrolle über ihr eigenes Leben kämpfen. Als Zdzisław einen Vertrag mit einem Kunsthändler in Frankreich unterschreibt und Tomek einen Job beim Radio bekommt, scheint sich alles zu bessern. Doch dem ist nicht so…
Beim Filmfestival in Gdynia gewann der Film drei Goldene Löwen, den Publikumspreis und zwei Sonderpreise. Andrzej Seweryn, der den Vater darstellt, wurde beim Internationalen Filmfestival in Locarno mit dem zweiten Preis in der Kategorie Schauspiel ausgezeichnet.
Jan P. Matuszyński (*1984) Polnischer Spielfilm- und Dokumentarfilmregisseur. Matuszyński studierte Regie an der Schlesischen Universität. Zunächst drehte er eine Reihe von Dokumentarfilmen. Einige davon, z.B. „15 lat milczenia” (15 Jahre Schweigen) und „Deep love” gewannen Preise in Polen und im Ausland. „Ostatnia rodzina” ist sein Spielfilmdebüt.


"The Last Family" trailer


APRIL 2017
THE LAST FAMILY